Am nächsten Morgen erwachten 17 Gladiatoren und einige Helfer nach einer kurzen Nacht mit einer Menge Alk im Blut in ihren Zelten.

Eines der coolsten Cross-Golf-Turniere, die ich je spielen durfte neigte sich dem Ende zu, und bis auf das Wetter lief einfach alles perfekt, dies lag einzig und alleine an unseren super Gästen, die tolles Golf spielten und verdammt gut drauf waren.

Wer am Ende gewonnen hatte spielte keine Rolle (vor allem weil ich es war :-), wichtig war nur das hoffentlich alle Spaß hatten mit uns zu golfen, oder beim entweihen des Tals der (ehemaligen) Unschuld.

Insgesamt wurden über 16 Kästen Bier und einige Schweine vertilgt, was bei einer Teilnehmerzahl von gerade mal 17 Spielern, eine extreme Leistung ist.

Ich denke ich spreche im Namen der gesamten Apokalyptischen Golf Burschenschaft und der Limotrinker, wenn ich danke sage, an alle Gäste, die Saarwars 2002 zu einer echten Party machten und wir alle hoffen das dies nicht das letzte Aufeinandertreffen der Mächte war. Ausserdem hoffen wir, bewiesen zu haben das ein verdammt cooler Cross-Golf-Event auch möglich ist, ohne das man Startgeld verlangt oder das nervende Kameramänner um einen rum springen.

gez. gammel (agb)